Zentrallager Nationaltheater
Mannheim

Das neue Zentrallager ist aufgrund seiner Größe stadtbildprägend. Über die gewählte Fassade eines in den städtebaulichen Maßstab transformierten Vorhanges wird das Theater bildhaft thematisiert. Der Vorhang ist Stein gewordenes Monument, 16 m hoch und je Seite 90 m lang. Er besteht aus Dämmbeton-Fertigteilen, die monolithisch "aus einem Guss" Dämmung, Witterungsschutz und Speichermasse für Heizung und Kühlung gewährleisten.

Auslober: 
Stadt Mannheim
Projektarchitekten: 
Carolin Uebel, Daria Lukianenko
Beteiligte: 
Transsolar Stuttgart, osd GmbH Frankfurt
Wettbewerbsart: 
Nicht offen